impact-d-10_lifestyle_01

London, Großbritannien

Kundenreferenz: Knight Frank

Knight Frank ist ein führendes unabhängiges, global agierendes Immobilienunternehmen mit Hauptsitz in London. Mit 411 Büros in 59 Ländern und mehr als 14.000 Mitarbeitern genießt das Unternehmen den Ruf, kompromisslos professionell zu arbeiten und höchste Qualitäts- und Integritätsstandards für weltweite Beratungsleistungen für Wohn- und Gewerbeimmobilien zu liefern.

Die Herausforderung
Knight Frank benötigte die Einführung neuer, kabelloser Headsets in seinen britischen Betrieben. Dies betraf ca. 2.000 Mitarbeiter, darunter die Geschäftsleitung, Sekretariate, Vermessungstechniker, Handelsvertreter und Mitarbeiter der Telefonzentrale. Die Headsets mussten eine Reihe strenger Kriterien erfüllen, damit die Mitarbeiter ihre Aufgaben erledigen konnten.


Die Lösung
Knight Frank wählte unser IMPACT D 10 USB ML – ein kabelloses einseitiges DECT-Headset, das für Skype for Business zertifiziert ist und ein integrierter Klingelton eingerichtet werden kann, damit die Mitarbeiter Anrufe hören können, ohne das Headset zu tragen, und sie so nie einen Anruf verpassen.

Die Headsets mussten eine Reihe strenger Kriterien erfüllen, damit die Mitarbeiter ihre Aufgaben erledigen konnten. Zu diesen Kriterien gehörten:

Icon_white

Effortless flexibility so employees could move easily around their office environments

Icon_white

Give employees the option to take calls away from their desk

Icon_white

The ability to easily take notes whilst being on a call

Icon_white

Ensuring safety by avoiding wires that could become tangled. This is a safety hazard in open plan, fast paced office environments

Icon_white

Reducing radio frequency radiation to the head which, if excessive, has proven to be hazardous to human health

Die Headsets sind robust und bieten eine klare Klangqualität. Die Flexibilität, die sie bieten, während man gleichzeitig abseits des Schreibtisches Anrufe entgegennehmen kann, ist brillant. Die Akkulaufzeit ist außergewöhnlich gut. Mit einer Ladung kommt man über den ganzen Tag.“

Sejal Patel

Projektkoordinator – Knight Frank

Obwohl jeder dieser Punkte für sich genommen wichtig ist, bestand das übergeordnete Ziel von Knight Frank darin, die Effizienz seiner Mitarbeiter und ihr Komfortniveau zu verbessern und es ihnen zu ermöglichen, professionell und mühelos über eine breite Auswahl an Plattformen zu kommunizieren, ohne an ihren Schreibtisch gebunden zu sein.

Nach einem Proof-of-Concept-Versuch entschied sich Knight Frank für unser IMPACT D 10 USB ML – ein kabelloses einseitiges DECT-Headset mit Zertifizierung für Skype for Business. Das Headset ist von Natur aus flexibel, aber das IMPACT D 10 bietet auch eine ausreichende Akkulaufzeit für den gesamten Arbeitstag, klare Klangqualität und Komfort sowie die Möglichkeit, zwischen Over-Ear- oder Kopfbügelanpassung zu wählen.

Die Headsets werden nun in Großbritannien im gesamten Unternehmen eingesetzt, auch in den regionalen Niederlassungen. Ein Partner von Knight Frank und Leiter einer Unternehmensberatung sagte: „Die Headsets haben sich als beliebt erwiesen, auch bei denjenigen, die anfangs nicht dafür waren, sie einzuführen. Es ist damit einfacher, mehrere Aufgaben gleichzeitig zu erledigen, und einige im Team mögen es sehr, wenn sie die Flexibilität haben, ihre Telefonanrufe entgegen zu nehmen, während sie sich im Büro bewegen.“

Innovative technologische Entwicklungen zeichnen dieses Headset ebenfalls aus. Die EPOS Voice™-Technologie ermöglicht ein natürliches Hörerlebnis, das geräuschunterdrückende Mikrofon und EPOS ActiveGuard® schützen den Anwender vor akustischen Schocks.

Die erweiterte digitale Signalverarbeitung ermöglicht dank Echounterdrückung und Audioentzerrung einen klaren Klang. Die DECT-Konnektivität hilft, Interferenzen mit WLAN-Geräten in der Nähe zu vermeiden, sodass die die Anwender auch dauerhaft von der kristallklaren Audioqualität profitieren können.

In Kombination stellen diese Vorteile sicher, dass Knight Frank mühelos eine Reihe von Kommunikationsmöglichkeiten nutzen kann, wie z. B. Skype for Business-Videokonferenzen, bei denen man andere Personen zu einem Konferenzgespräch hinzufügen kann, indem einfach Headsets an dieselbe Basisstation angedockt werden. Kabellose Gespräche sind bis zu 55 Meter von der Basisstation entfernt möglich.

Wir unterstützten Knight Frank während des gesamten Prozesses, vom ersten Kontakt bis zum Proof-of-Concept und zur Implementierung. Bei Bedarf leisteten wir fortlaufenden Support. Dazu gehörte auch eine Roadshow, bei der den Endanwendern die Technologie vorgestellt wurde. Das IT-Team von Knight Frank war äußerst hilfreich bei der erfolgreichen Umsetzung