impact-660-anc-usb_lifestyle_01

Kundenreferenz: Transcom

Bei der Entscheidung für ein neues Headset konzipierte Transcom eine Reihe verschiedener Tests, wobei wir nur einer der möglichen Anbieter waren, die unter die Lupe genommen wurden. Am Ende des Auswahlverfahrens, das durch verschiedene Kriterien bestimmt wurde, gaben die Mitarbeiter von Transcom unseren Headset-Lösungen die beste Bewertung.

„Am Ende unseres gründlichen Auswahlverfahrens lagen Ihre Headsets ganz vorne.“

Joep Kaiser

Facility Manager – Transcom

„Wir haben uns auf die Suche nach einem besseren Headset gemacht, um unser jetziges zu ersetzen, denn auch Transcom verzeichnet ein erhebliches Wachstum", erklärt Joep Kaiser. Als Facility Manager war Kaiser für das Auswahlverfahren für ein neues Headset für das Unternehmen verantwortlich. „Wir bereiteten eine Reihe von Tests für die Kandidaten vor, zu denen auch Ihre Headset-Lösungen gehörten. Wir haben Gruppen von zehn Mitarbeitern verschiedene Headsets zur Verfügung gestellt, um sie auf Aspekte wie Reduzierung des Umgebungsgeräuschs, Komfort und Klangqualität hin zu testen. Bestimmte Kriterien – wie der Klang des Headsets und die Leistung des geräuschunterdrückenden Mikrofons – sind für uns besonders wichtig, weshalb wir diesen Kriterien die doppelte Punktzahl zugeordnet haben.“

„Bei Anwendung dieser Kriterien erwiesen sich Ihre Headset-Lösungen als die beste Wahl für Transcom.“

Kooperation
„Auch die Kommunikation, die wir erlebten, verlief reibungslos“, sagt Kaiser. „Ich bekam von allen Seiten Unterstützung. Zu einem bestimmten Zeitpunkt wurden uns eine Reihe von Vorschlägen gemacht,
die letztendlich dafür sorgten, dass die Wahl auf das Headset IMPACT 660 fiel.“

Kundenkontakt
„Der Kundenkontakt hat sich definitiv verbessert“, erläutert Teamleiter Kor Boelsma. „Dadurch, dass man den Kunden perfekt verstehen kann, verläuft das Gespräch sehr viel natürlicher. Früher war man mehr damit beschäftigt zu versuchen, zu verstehen, was der Kunde sagt, aber das ist nicht mehr nötig. Man kann gleichzeitig im Gespräch sein und sich mit dem System beschäftigen, sodass dem Kunden in einem Zug geholfen werden kann.“

Produktivität
Da sich die Mitarbeiter nicht mehr darum kümmern müssen, ihre Kunden richtig zu hören und zu verstehen, können sie mehr Dinge auf einmal erledigen, was wiederum die Anrufe verkürzt und damit die Produktivität erhöht.

„Das Headset hat definitiv Auswirkungen auf meine Produktivität“, sagt Jessica Wiffers. Als Agent kann sie sich so stärker auf den Kunden konzentrieren und wird weniger durch Umgebungsgeräusche abgelenkt. „Ich finde die Soundqualität extrem gut, was angenehm für mich ist und mir ermöglicht, mich dauerhaft ganz auf den Kunden zu konzentrieren. Ich befinde mich vollständig im Gespräch und kann alles und jeden um mich herum ausblenden.“