Gute Audioqualität schützt Dich besser als eine Rüstung

Stereo- oder binauraler Surroundsound von oben, unten, vorne und hinten: So sichert die erstklassige Audioqualität von EPOS Gamern den entscheidenden Vorsprung

Wie viele Profi-Gamer spielt auch das EPOS-Team täglich mit den Produkten, die wir entwerfen und herstellen. Wir tauchen tief in die Materie ein, um zu verstehen, wie wettbewerbsorientierte Gamer einen Vorteil erlangen. Gamer, die Headsets verwenden, können bei Games mit Multi-Channel-Audio entweder mit Stereo- oder binauralem Surroundsound spielen. In diesem Artikel wird erläutert, wie unsere Ingenieure die Leistung in beiden Szenarien maximieren.

Bessere Orientierung dank Stereosound

Bei einem Egoshooter, der mit Stereosound gespielt wird, stellen wir uns zunächst nur eine flache Spielfläche vor. Wenn ein Geräusch rechts von Deiner Blickrichtung kommt, ist es in Deinem rechten Ohr lauter zu hören als im linken. Leider kannst Du bei einem einfachen Stereoton im Game nicht erkennen, ob das Geräusch von vorne rechts oder von hinten rechts kommt. Profi-Gamer lösen dieses Problem, indem sie ihre Blickrichtung im Game ändern. Sie hören ein Geräusch, das in beiden Ohren in etwa gleich laut ist, und ändern ihre Blickrichtung im Game nach rechts. Wenn das Geräusch im rechten Ohr nun etwas lauter und im linken Ohr etwas leiser wird, dann ist befindet es sich hinter ihnen. Wenn das Geräusch jedoch im rechten Ohr leiser und im linken Ohr lauter wird, dann befindet es sich vor ihnen. Erfahrene Spieler gewöhnen sich schnell an diese Technik. Sie ist intuitiv, weil es auch im wirklichen Leben so abläuft.
Leider gibt es keine entsprechende Technik, um festzustellen, ob Geräusche von oben oder unten kommen. In diesem Fall verlassen sich Profi-Gamer mehr auf ihren „Game-Sense“. Wenn Du eine bestimmte Multiplayer-Map oft genug spielst, erkennst Du die charakteristische Geräuschsignatur der Schritte von Gegnern auf verschiedenen Untergründen. Du weißt, wo sich diese im Verhältnis zu Deiner eigenen Position befinden. Geschickte Level-Designer kreieren das Portal über Dir aus Metall, bedecken der Kellerboden mit einer Canvas-Plane und Dein aktuelles Level hat einen Betonboden. Das für Gaming-Audio zuständige Team nimmt unterschiedliche Trittgeräusche für jede Oberfläche auf. Als Gamer kannst Du Deinen Blickwinkel ändern und auf die Art die gegnerischen Trittgeräusche hören, um sie so zu lokalisieren – sowohl horizontal als auch vertikal.

Unsere Ingenieure kennen sich mit diesen Techniken gut aus. So sind die Wandler unseres kabelgebundenen Headsets H3 so eingestellt, dass sie einen präzisen, klaren Mitteltonbereich mit einer kontrollierten Basswiedergabe liefern. Dadurch wird verhindert, dass die kritischen Frequenzen, in denen Geräusche wie Schritte und Türgeräusche angesiedelt sind, nicht abgeschwächt oder überdeckt werden. Außerdem kann unser Gehirn in diesem Frequenzbereich den Lautstärkeunterschied zwischen dem linkem und dem rechtem Ohr am besten unterscheiden. Je besser also die Audioqualität im Mitteltonbereich ist, desto einfacher ist es für den Gamer, diese Techniken zu nutzen, um seine Gegner zu lokalisieren und die Oberhand zu gewinnen.

Binauraler Surround-Sound – die natürliche Alternative

Viele Games unterstützen binauralen Surround-Sound über Headsets. Wir haben einen ausführlichen Beitrag dazu, den Duhier lesen kannst. Damit unser Gehirn wahrnimmt, dass der Schall aus einer bestimmten Richtung kommt, muss der im Headset ankommende Ton so klingen, als würde er mit unserem Körper – insbesondere mit Ohren, Kopf und Schultern – interagieren, genau wie im wirklichen Leben. Wir interpretieren diese subtilen Unterschiede im Timing und in der Frequenz, um uns ein geistiges Bild davon zu machen, wo sich die Geräusche um uns herum befinden. Binaural kodiertes Audio wird erzeugt, indem der Mehrkanalton eines Games, das Surround-Sound unterstützt, durch algorithmische Filter geleitet wird, um die Art und Weise nachzuahmen, wie der Schall auf unsere Ohren und unseren Oberkörper trifft. So entschlüsselt unser Gehirn das vom Headset ans Ohr übertragene Audiosignal wie ein Geräusch im wirklichen Leben, was ein natürliches und immersives Gefühl für den Standort vermittelt. Du musst Dir das Erkennen von Richtungshinweisen nicht auf die gleiche Weise antrainieren, wie Du es bei einfachem Stereosound tun würdest.

Wenn ein Spiel Multi-Channel-Audio unterstützt, dann können hochwertige Soundkarten wie die EPOS GSX-Serie diesen als binaural kodierten Ton an ein analoges Stereo-Headset übertragen. Viele moderne Konsolen unterstützen auch binaurales Audio. Doch wie immer hängt die Qualität von mehreren Faktoren ab.

Erstens haben wir Jahre damit verbracht, unseren eigenen EPOS Surround-Sound zu perfektionieren, um ein optimales binaurales Erlebnis zu liefern. Insbesondere bei der Erkennung von Geräuschen, die sich hinter Dir befinden. Zweitens ist ein hochwertiges Headset wichtig, damit der binaurale Surround-Sound bestmöglich funktioniert. Wir testen unsere Headsets, um sicherzustellen, dass der rechte und der linke Wandler aufeinander abgestimmt sind. Jede Unausgewogenheit beeinträchtigt unsere Wahrnehmung, da die relative Lautstärke in jedem Ohr extrem wichtig ist. Neben dem entscheidenden Mitteltonbereich, der genau sein muss, damit unser Gehirn richtungsbezogene Audiosignale effektiv entschlüsseln kann, befinden sich in den hohen Frequenzen viele der binauralen Informationen, die unser Gehirn interpretiert, um Geräusche zu lokalisieren, die sich hinter, über oder unter uns befinden. Headsets von schlechter Qualität mit unausgewogenen Höhen können der Grund sein, warum binaurale Klänge verwirrend und uneinheitlich sind.

Ganz gleich, was Du bevorzugst – reines, unverfälschtes Stereo oder kristallklares binaurales Audio – die EPOS Ingenieure halten Dir den Rücken frei.

Leider gibt es keine entsprechende Technik, um festzustellen, ob Geräusche von oben oder unten kommen. In diesem Fall verlassen sich Profi-Gamer mehr auf ihren „Game-Sense“. Wenn Du eine bestimmte Multiplayer-Map oft genug spielst, erkennst Du die charakteristische Geräuschsignatur der Schritte von Gegnern auf verschiedenen Untergründen. Du weißt, wo sich diese im Verhältnis zu Deiner eigenen Position befinden. Geschickte Level-Designer kreieren das Portal über Dir aus Metall, bedecken der Kellerboden mit einer Canvas-Plane und Dein aktuelles Level hat einen Betonboden. Das für Gaming-Audio zuständige Team nimmt unterschiedliche Trittgeräusche für jede Oberfläche auf. Als Gamer kannst Du Deinen Blickwinkel ändern und auf die Art die gegnerischen Trittgeräusche hören, um sie so zu lokalisieren – sowohl horizontal als auch vertikal.

Unsere Ingenieure kennen sich mit diesen Techniken gut aus. So sind die Wandler unseres kabelgebundenen Headsets H3 so eingestellt, dass sie einen präzisen, klaren Mitteltonbereich mit einer kontrollierten Basswiedergabe liefern. Dadurch wird verhindert, dass die kritischen Frequenzen, in denen Geräusche wie Schritte und Türgeräusche angesiedelt sind, nicht abgeschwächt oder überdeckt werden. Außerdem kann unser Gehirn in diesem Frequenzbereich den Lautstärkeunterschied zwischen dem linkem und dem rechtem Ohr am besten unterscheiden. Je besser also die Audioqualität im Mitteltonbereich ist, desto einfacher ist es für den Gamer, diese Techniken zu nutzen, um seine Gegner zu lokalisieren und die Oberhand zu gewinnen.

Binauraler Surround-Sound – die natürliche Alternative

Viele Games unterstützen binauralen Surround-Sound über Headsets. Wir haben einen ausführlichen Beitrag dazu, den Duhier lesen kannst. Damit unser Gehirn wahrnimmt, dass der Schall aus einer bestimmten Richtung kommt, muss der im Headset ankommende Ton so klingen, als würde er mit unserem Körper – insbesondere mit Ohren, Kopf und Schultern – interagieren, genau wie im wirklichen Leben. Wir interpretieren diese subtilen Unterschiede im Timing und in der Frequenz, um uns ein geistiges Bild davon zu machen, wo sich die Geräusche um uns herum befinden. Binaural kodiertes Audio wird erzeugt, indem der Mehrkanalton eines Games, das Surround-Sound unterstützt, durch algorithmische Filter geleitet wird, um die Art und Weise nachzuahmen, wie der Schall auf unsere Ohren und unseren Oberkörper trifft. So entschlüsselt unser Gehirn das vom Headset ans Ohr übertragene Audiosignal wie ein Geräusch im wirklichen Leben, was ein natürliches und immersives Gefühl für den Standort vermittelt. Du musst Dir das Erkennen von Richtungshinweisen nicht auf die gleiche Weise antrainieren, wie Du es bei einfachem Stereosound tun würdest.

Wenn ein Spiel Multi-Channel-Audio unterstützt, dann können hochwertige Soundkarten wie die EPOS GSX-Serie diesen als binaural kodierten Ton an ein analoges Stereo-Headset übertragen. Viele moderne Konsolen unterstützen auch binaurales Audio. Doch wie immer hängt die Qualität von mehreren Faktoren ab.

Erstens haben wir Jahre damit verbracht, unseren eigenen EPOS Surround-Sound zu perfektionieren, um ein optimales binaurales Erlebnis zu liefern. Insbesondere bei der Erkennung von Geräuschen, die sich hinter Dir befinden. Zweitens ist ein hochwertiges Headset wichtig, damit der binaurale Surround-Sound bestmöglich funktioniert. Wir testen unsere Headsets, um sicherzustellen, dass der rechte und der linke Wandler aufeinander abgestimmt sind. Jede Unausgewogenheit beeinträchtigt unsere Wahrnehmung, da die relative Lautstärke in jedem Ohr extrem wichtig ist. Neben dem entscheidenden Mitteltonbereich, der genau sein muss, damit unser Gehirn richtungsbezogene Audiosignale effektiv entschlüsseln kann, befinden sich in den hohen Frequenzen viele der binauralen Informationen, die unser Gehirn interpretiert, um Geräusche zu lokalisieren, die sich hinter, über oder unter uns befinden. Headsets von schlechter Qualität mit unausgewogenen Höhen können der Grund sein, warum binaurale Klänge verwirrend und uneinheitlich sind.

Ganz gleich, was Du bevorzugst – reines, unverfälschtes Stereo oder kristallklares binaurales Audio – die EPOS Ingenieure halten Dir den Rücken frei.