Essen, schlafen, testen, wiederholen

Wenn man bei EPOS arbeitet, sollte man sich besser an das Testen gewöhnen. Wir testen alles Immer und immer wieder, bis wir sicher sind, dass ein Produkt nach den höchstmöglichen Standards entwickelt und hergestellt wurde.

Es ist klar, dass hervorragende Leistungen in Design und Technik eine wichtige Rolle bei der Qualität und Leistung der von uns gelieferten Endprodukte spielen. Ohne die richtigen Technologien, das außergewöhnliche Design und mehr als 100 Jahre Erfahrung in der Audioforschung und -entwicklung würden EPOS-Produkte keine derart erstklassige Leistung bieten.

Es gibt jedoch ein weiteres entscheidendes Element, das die EPOS-Audioqualität erhöht: die Verpflichtung zu Tests in allen Phasen der Produktentwicklung. Natürlich testen wir unsere Erstmuster sorgfältig, wir tun dies aber auch nach jeder Weiterentwicklung. Dieser sich wiederholende Prozess führt zu einer ständigen Verbesserung aller Aspekte des Produkts, sowohl in Bezug auf die Audioqualität als auch auf die physische Robustheit.

Worauf testen wir? Während der Entwicklung stellen wir sicher, dass die Produkte in allen Klimazonen, in die sie versandt werden könnten, einwandfrei funktionieren. Wir testen in Umgebungen mit unterschiedlichen Temperaturen, Feuchtigkeit, Staub usw. Wir testen sogar die Verpackungs- und Transportmethoden im Voraus zwischen Asien, Europa und Nordamerika, um sicherzustellen, dass die Geräte in demselben Zustand bei den Händlern ankommen, in dem sie das Werk verlassen haben.

Neben der Auswahl entsprechend hochwertiger Materialien für den Produktaufbau testen wir auch auf spezifische Probleme, die sich aus ihrem typischen Gebrauch ergeben können. So kommen Headsets täglich mit Gesichts- und Haarpflegeprodukten in Berührung. Deshalb testen wir mit einer Vielzahl von Chemikalien und gängigen Verbindungen und Mischungen, um sicherzustellen, dass die Oberfläche durch nichts beschädigt wird.






Wie nicht anders zu erwarten, werden die Produkte von uns einem Stresstest unterzogen, um sicherzustellen, dass sie täglich in einer typischen Umgebung eingesetzt werden können. Wir wollen sicherstellen, dass Komponenten nicht ausfallen und die Struktur des Produkts stark und zweckmäßig ist, auch wenn wir es absichtlich zu beschädigen versuchen. Was Du jedoch vielleicht nicht weißt, ist , dass wir jede unserer Produktvarianten bis zu dem Punkt testen, an dem sie bricht. Dadurch stellen wir sicher, dass Fragmente keine Augenschäden verursachen oder rasiermesserscharfe Kanten hinterlassen, die zu Schnittverletzungen führen könnten.

Sobald ein Produkt für die Herstellung freigegeben ist, geht das Testsystem in die Phase der Qualitätskontrolle über. Dies ist jedoch nicht so einfach wie eine Überprüfung der Fertigungsqualität nach der Herstellung. Wir müssen sicherstellen, dass der linke und der rechte Lautsprecher in jedem Headset innerhalb kleiner Toleranzen aufeinander abgestimmt sind, da dies einen enormen Einfluss auf das gesamte Hörerlebnis hat. Wir müssen bei jedem Gerät überprüfen, dass die Schrauben, Kleber und Lötstellen die Leistung des Lautsprechers nicht beeinträchtigen.

Unsere Audiotests werden sowohl mit menschlicher als auch mit maschineller Qualitätskontrolle durchgeführt. Gute Audioqualität ist eng mit der Produktionsqualität verknüpft. Es ist nicht wie das Duplizieren von Software oder das Drucken einer Zeitung. Die Lautsprechereinheit eines Headsets besteht aus Aufhängungen, Magneten, Schwingspulen, Membranen und vielem mehr. Bei all diesen Teilen gibt es eine natürliche Toleranz. Deshalb testen wir jedes einzelne Headset, das die Fertigungsstraße verlässt, und stellen sicher, dass die Lautsprecher unsere Erwartungen über das gesamte hörbare Spektrum (20 – 20.000 Hz) erfüllen. Wir testen mit Geräten wie dem HATS (Kopf- und Rumpf-Simulator) und einem „Flachkoppler“, einem Werkzeug, das die Audioqualität sowohl der Lautsprecher als auch der Mikrofone prüft. So stellen wir sicher, dass wir einen Frequenzgang erhalten, der unserem Ziel möglichst nahe kommt .

Einige unserer Mitarbeiter haben das, was wir „goldene Ohren“ nennen. Diese Menschen verfügen über ein besonderes Talent, genau hinzuhören und Unterschiede im Klang zu erkennen. Dieser qualitative Prüfpfad stellt sicher, dass wir uns nicht nur auf Zahlenangaben von Maschinen verlassen, damit unsere Kunden das Endprodukt erhalten, das wir für sie entwickelt haben.

EPOS blickt auf eine lange Geschichte von Spitzenleistungen in der Audiotechnik zurück. Je höher der Preis, der für ein Headset verlangt wird, desto höher ist der Mehrwert, mit dem es konstruiert werden kann. Hochwertige Komponenten, die den Unterschied ausmachen, wie z. B. Batterien, Chipsätze und der Lautsprecher selbst, kosten Geld in der Beschaffung. Man darf jedoch auch die Komplexität der Entwicklung nicht unterschätzen, die ebenfalls mit dem Mehrwert steigt, sowie die Menge an Tests und Iterationen, die erforderlich sind, um unsere Schwellenwerte im Hinblick auf Qualität zu erreichen.

Diesist nur einer der Gründe, warum wir ein bestimmtes Qualitätsniveau keinesfalls unterschreiten werden. Um ein Produkt zu erhalten, das der Marke EPOS würdig ist, dürfen keine Kompromisse in Bezug auf Langlebigkeit und Komfort eingegangen weden. Zudem muss ein angemessenes Niveau der Lautsprecher- und Mikrofonqualität sichergestellt werden.